Tor in (d)eine Welt …

Du öffnest die Tür und fühlst dich zu Hause.

So ging es mir mit meiner Lieblings – Steampunkbar, in der ich allein für den Weg vom Tisch bis zum Klo bestimmt 15 Minuten brauchte, weil ich immer wieder etwas Neues der liebevollen, detaillierten Einrichtung entdeckte und genau in Augenschein nehmen wollte.

Du öffnest die Tür und fühlst dich zu Hause.

Wenn dich die Buchseiten alter, mit seltsam anmutenden Zeichen beschriebene Bücher raschelnd einladen, sobald du ins Zimmer lugst.

Die Idee mit alten Buchseiten zu arbeiten setzte ich zunächst um, als es darum ging die Zimmerwand ne zu gestalten. So erschuf ich mir eine Nische, welche die Ruhe der alten Schriften ausstrahlt, während sie die Eleganz und die Liebe der alten Buchkunst im wahrsten Sinne des Wortes beinhaltet.

So wandelte sich schon bald das eintönig – langweilige Weiß des Schränkchens und sieht sich nun in einem wahren Blätterkleid, einem Seitenkleid, mit etwas Farbnuancen herausgeputzt und einigen Accessoires verziehrt. Nun ist es selbst ein stilvolles Alltagsaccessoire, das sich wohlig in die Atmosphäre des Raumes schmiegt, als sei alles nie anders gewesen.

Schon bald folgte dem gewandelten Schränkchen ein wandelndes Regal, das ebenfalls mit Freude dem Weiß entsagte und sich nun mit den Seiten von Lewis Wallace „Ben Hur“ auf Abenteuerreise begibt.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s