wunderbar wandelbar

Manchmal ist der kreative Kopf so voll – zu voll? Geht ja gar nicht, doch, ich schrieb ja schon über mangelnde Gehirne und fehlende Arme zwecks der Umsetzung aller Ideen parallel.

Doch ab und zu benötigt wohl jeder eine Pause, in der sich dem gewidmet wird, was manche als „Aufräumen“ bezeichnen würden – ich bin noch auf der Suche nach einem alternativen Begriff, weil das kreative Ordnung – Schaffen dem nicht gerecht wird. Was allerdings hinter dem Gefühl steht, das du vielleicht kennst – das, wenn dein Raum wieder geordneter ist, du aussortiert und/oder umsortiert hast, du dich wieder zurecht findest, du wieder weißt, wo es als nächstes lang geht, wenn du etwas suchst… und da ist das Ordnen des „Kreativen Chaos“ wohl das beste Beispiel, das sich etwas klärt, wenn die Gedanken wieder einmal durcheinanderwirbeln wie Blätter im Herbstwind. Du packst sie ganz einfach – ja, es geht ganz einfach – bei den Stielenden und ziehst sie zu dir her, schaust sie an, wendest sie, betrachtest die einzelnen Fasern und die kleinen Knollenhubbel am Stielansatz, dort, wo der Ast das Blatt getragen hat. Dann erkennst du, wohin sie gehören, zu jenem Baum, zu diesem Strauch. Und deine Gedanken – in diese Ecke, in jene Ecke. Deine Werke – in das Regal, in diesen Schrank.

Manchmal ist es sogar ein kleines bisschen traurig, wenn du feststellst, dass du etwas verstauen kannst, weil es abgeschlossen ist – das bedeutet aber noch lange nicht, dass es beendet und nicht mehr wandelbar ist!

Alles ist wandelbar, wie wunderbar!

Und so geht es wohl auch den Werken, die ich heute als „abgeschlossen“ bezeichnen würde, aber nie sagen würde, dass sie nicht mehr wandelbar sind – und somit auch nicht ausschließen werde, dass sich auf wundersame Weise doch noch etwas verändert…

Wir sind ja alle flexibel – da ist es auch in Ordnung, wenn die Gedankenblätter einmal, zweimal mehr gewandelt und quasi „frei Schnauze“ umherwirbeln und es ein paar mehr Anläufe braucht, sie wieder einzufangen.

 

gesammelte Werke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s